Mehr Effizienz im Sprint-Planungsmeeting
Kommentare

Die Arbeit mit agilen Methoden soll Projekt-Teams vor allem dabei helfen, effizienter und produktiver zu arbeiten. Organisation und eine gute Planung sind dafür unerlässliche Faktoren, an denen allerdings viele Teams immer wieder scheitern.

Gerade bei Sprint-Planungsmeetings wird meist weniger geplant, als über die Klärung einzelner Stories diskutiert und so Zeit, Geld und Produktivität verloren. Doch was kann man tun, um Sprint-Planungsmeetings effizienter zu gestalten? Kanwaldeep Singh Arneja gibt einige Tipps, wie man mit einer besseren Organisation für erfolgreiche Planungsmeetings sorgen kann.

Warum Sprint-Planungsmeetings scheitern

Wenn Sprint-Planungsmeetings nur wenig produktiv sind und in einem „Klärungsrausch“ anstatt des tatsächlichen Planens des nächsten Sprints enden, kann das mehrere Gründe haben. Häufig liegt es daran, dass Entwickler eine Story erst technisch durchsprechen und den Konsens des Teams abwarten wollen, bevor sie mit der Arbeit beginnen.

Das Sprint-Planungsmeeting ist dafür allerdings der falsche Zeitpunkt. Idealerweise sollten bereits im Vorfeld die Stories fertig, die Story Points kalkuliert und die Aufgaben verteilt sein, um sich im Planungsmeeting auf das eigentliche Ziel – nämlich die Planung – konzentrieren zu können. Fokus und Disziplin sind dabei die Zauberworte, allerdings stellen sie gerade große Teams vor eine Herausforderung.

User-Stories vor dem Planungsmeeting kalkulieren

Wie lässt sich also für mehr Effizienz beim Sprint-Planungsmeeting sorgen? Eine Möglichkeit ist es, vor dem eigentlichen Planungsmeeting ein Entwickler-orientiertes Meeting auszurichten. Dafür wird zunächst betrachtet, was die Projekt-Owner als Priorität ansehen; anschließend wird sich auf die Spezifikationen und Mockups konzentriert. Dazu sollten Fragen zu nötigen Arbeiten im Front- und Backend, sowie zu Abhängigkeiten und nötigen Recherchen gestellt werden.

Meistens ergeben sich die entsprechenden Fragen bereits aus der Diskussion über die Spezifikationen und mit der Zeit fällt es dem Team immer leichter, die notwendige Arbeit und Recherche abzuschätzen. So werden die User Stories bereits im Vorfeld kalkuliert und können im tatsächlichen Planungsmeeting schneller zu einem Feature-Set zusammengefasst werden.

Ein solches Vorgehen lässt sich mit vielen agilen Methoden anwenden, um Zeit zu sparen und für mehr Effizienz bei der Planung eines Sprints zu sorgen – zumindest, wenn sich das Team bewusst ist, dass es seinen Teil zu einem erfolgreichen Sprint-Planungsmeeting beitragen muss. Denn, so erklärt KD Singh Arneja:

Ultimately the team has to be conscious of the fact they own the process. It is there to serve them and make agile development more disciplined.

Aufmacherbild: Multiethnic Group of People Meeting with Speech Bubble von Shutterstock / Urheberrecht: Rawpixel

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -