How to Scrum: Ich hätt’ da gerne mal ein Problem

 Viele Organisation behandeln User Stories wie Anforderungen. Dabei können sie das in einer komplexen dynamischen und postindustriellen Welt gar nicht sein. Fest steht: Wer User Stories verstehen möchte, muss sich erst einmal mit der Produktentwicklung beschäftigen.

7 Regeln zur Steigerung der Entwicklerproduktivität

 Softwareentwickler sollten bei ihren Tätigkeiten möglichst produktiv sein und über eine hohe Entwicklungsgeschwindigkeit verfügen. Doch leichter gesagt als getan. Wie man als Java-Entwickler effektiver und effizienter sein kein, erklärt Sebastian Daschner anhand von sieben Prinzipien in seiner Session von der JAX 2018.

Von Knative und Shell-Ninjas: „Ich genieße die Goldgräber-Stimmung, die gerade herrscht!“

 Das DevOps-Universum besteht nicht nur aus Tools, nicht nur aus agilen Arbeitsweisen und nicht nur aus Kultur. Wie das echte Universum ist DevOps vielseitig und vielschichtig. Im Interview von der DevOpsCon 2018 in München spricht Dr. Roland Huß, Software Engineer bei Red Hat, über Knative "das nächste große Ding" in der Container-Welt, die Veränderungen in DevOps der letzten Jahre und darüber, wie man ein Shell-Ninja wird.

Ist jetzt alles agil?

 An agilen Prozessen gibt es kein Vorbeikommen mehr. Sind die althergebrachten Methoden aus dem IT-Service-Management (ITSM) überhaupt noch in der Lage, Unternehmen im Zeitalter der Agilität adäquat zu unterstützen? Oder hat klassisches ITSM ausgedient?

Der Scrum Master: Spannung im Meeting

 Alles begann mit der Erkenntnis, dass Scrum doch nicht doof ist. Darauf folgte die Ausbildung zum Scrum Master. Und jetzt muss das erworbene Wissen in die Praxis umgesetzt werden. Und das ist manchmal gar nicht so leicht, wie Jürgen Knuplesch im 5. Teil dieser sehr realen und doch erfunden Geschichte berichtet.

Agilität auf dem Prüfstand: Wenn agile Gehversuche scheitern

 Jahrelang bestimmte klassisches Projektmanagement den Alltag und das Denken in Unternehmen. Ganz plötzlich und fast wie von allein sollen agile Ansätze wie Scrum oder Kanban gleich einem Allheilmittel alles anders und am besten sofort erfolgreicher machen. Allerdings widerspricht das dem Grundprinzip von Agilität. Sie lebt von Inspect and Adapt und dem kontinuierlichen, iterativen Anpassen, ohne dabei das Bestehende aus den Augen zu verlieren. Es geht dabei nicht um einen faulen Kompromiss. Jedoch gilt es, auf dem Weg hin zu agilem Projektmanagement Hybridität zuzulassen, damit der für Ihre Firma passende Agilitätsgrad entwickelt werden kann, ohne sich dabei selber zu überholen.

Bimodale Praxis: Agil oder bimodal? Uns egal!

 Wir stellen uns der Behauptung unseres letzten Artikels, dass man sich nicht dualistisch für Gartner oder Forrester (bimodal vs. „alles agil“) entscheiden muss. Welche Möglichkeiten gibt es, aus IT-Sicht schnellen Nutzen und Wertschöpfung zu stiften, auch wenn die Systeme schon in die Jahre gekommen sind?

Agile Transformation: Starre Strukturen aufbrechen – mit Scrum!

 Unternehmen mit differenzierten Konzernstrukturen tun sich teilweise schwer, sich auf neue Anforderungen seitens des Markts einzustellen. Vielfach gelangen aktuelle Projektvorgehen in eine Sackgasse, da die Strukturen und Systeme solcher Projekte maßgeblich durch unflexible und starre Mechanismen gesteuert und eingebunden sind. So auch im Fall eines Unternehmens, bei dem wir geholfen haben, Wege aus der Sackgasse zu finden - mit Scrum.

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -