SauceLabs: Browser-Test-Cloud stellt kostenlosen Open Source Plan vor
Kommentare

Ab sofort bietet SauceLabs für seinen Cloud Service einen zweiten Null-Dollar-Preisplan an. Der Service testet Eure Website in sämtlichen Browsern; von Internet Explorer 7 über Android Browser 4 bis

Ab sofort bietet SauceLabs für seinen Cloud Service einen zweiten Null-Dollar-Preisplan an. Der Service testet Eure Website in sämtlichen Browsern; von Internet Explorer 7 über Android Browser 4 bis hin zu Firefox 21: In bis zu drei parallelen VMs laufen die Tests automatisch. Anders als in der einfachen „Free“-Variante von SauceLabs dürft Ihr hierbei beliebig lange die Cloud-Server des Service für Eure automatischen Tests mit Selenium und Co. strapazieren. Die Tests lassen sich via Travis CI einfach in Euren Integrationsprozess einbinden, sodass Ihr Euch gar keinen Kopf mehr darüber zerbrechen müsst, sofern alle Tests erfolgreich durchlaufen sind. Und dann erhaltet Ihr sogar eine grüne Plakette für Eure GitHub-Seite oder Website.

Voraussetzung dafür, dass man Euch für den kostenlosen Open Sauce Plan [sic] zulässt, ist, dass das Projekt, was Ihr damit durchchecken wollt, quelloffen bereitsteht. Sämtliche Tests und die verknüpften Assets müssen öffentlich zugänglich sein. Wenn dies der Fall ist, crawlt SauceLabs automatisch nach Änderungen in Eurem Repository auf GitHub, Google Code, SourceForge oder anderen Anbietern. Optional steht ein API für PHP bereit.

Mehr über den Open Sauce Plan erfahrt Ihr in der Ankündigung.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -