Emily Freeman auf der IPC 2018 Spring

Von Sparta lernen: Lektionen für Entwickler
Keine Kommentare

Systeme zu skalieren ist schwer, aber wir sind Entwickler – es ist gewissermaßen unser Ding. Doch wie skaliert man ein Team? Ein Blick in die Geschichte von Sparta bringt überraschende Erkenntnisse.

In Unternehmen gibt es für gewöhnlich drei Entwicklungsstufen: das Kindesalter, die unangenehmen Teenagerjahre und – wenn die Prüfungen der Adoleszenz überstanden wurden – das Erwachsenenalter. Ein „junges Startup“ unterscheidet sich so grundsätzlich von „erwachsenen Startups“, dass sie sich als verschiedene Unternehmen betrachten lassen. Beiden haben eine einzigartige Zielsetzung und Kultur.

Skalierungen machen bestehendes nicht einfach größer. Eine Ameise kann z. B. nicht auf die Größe eines Elefanten skaliert werden, da die innere Struktur prinzipiell verschieden ist. Stattdessen müssen sich Unternehmen weiterentwickeln. Allerdings handelt es sich bei Unternehmen nicht um lebende, atmende Organismen. Es sind Sammlungen von Menschen, Familien, Stämmen und Zivilisationen. Wie skaliert man also ein Team von zwei bis zwanzig Personen? Die Antwort beginnt vor über 2.000 Jahren in Sparta, wie Emily Freeman in ihrer IPC Session zeigt.

Die Speakerin: Emily Freeman

After many years of ghostwriting, Emily Freeman (Kickbox) made the bold (insane?!) choice to switch careers into software engineering. Emily is the curator of javascriptjanuary.com — a collection of JavaScript articles which attracts 32,000 visitors in the month of January. A former competitive powerlifter, she works as a developer advocate for Kickbox and lives in Denver, Colorado.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

avatar
400
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -