Termine setzen – Wie Terminplanung für mehr Effizienz sorgt
Kommentare

Egal, ob in kleinen oder großen Entwickler-Teams gearbeitet wird, jedes Teammitglied ist üblicherweise mit seinen eigenen Aufgaben beschäftigt. Da kann es schnell zu einem Problem werden, mehrere Teammitglieder zur selben Zeit an einen Tisch zu bekommen, um sich über wichtige Projektaktivitäten auszutauschen.

Arbeiten zudem nicht alle Teammitglieder vom gleichen Standort aus, werden Meetings meist umso schwieriger. Lisa Crispin erklärt, warum die Terminplanung daher eine wichtige Rolle dabei spielt, die Effizienz eines Teams zu steigern.

Terminplanung mit Struktur

In vielen Entwickler-Teams werden von einem Teammitglied mehrere Aufgabenbereiche abgedeckt, deren Priorität sich abwechselt. Kommen dann noch neue Aufgaben hinzu, für die die enge Zusammenarbeit mit einem Kollegen erforderlich ist, kommt es schnell zu Terminkonflikten und oft werden solche Projekte erstmal hinten angestellt.

Darum ist es wichtig, sich die Zeit für Besprechungen und kurze tägliche Meetings mit dem entsprechenden Kollegen zu nehmen – auch, wenn man mit anderen Projekten beschäftigt ist und so gut es geht auf Multitasking verzichtet werden sollte. Es bietet sich daher an, solche Meetings auf Zeiten zu legen, wo kaum andere Besprechungen anstehen (oft zum Beispiel nach der Mittagspause) und die Termine vor allem auch diszipliniert einzuhalten, um den Fortschritt und das Erreichen der Ziele sicher zu stellen.

Genauso hilft es, auch bei auftretenden Problemen einen Meeting-Termin festzulegen, um dort mit anderen Teammitgliedern Lösungsansätze zu suchen. Solche Termine ermöglichen den eingeladenen Teammitgliedern, sich bereits im Vorfeld Gedanken über mögliche Ursachen und Lösungen zu machen, um so zu einem schnelleren Lösungserfolg zu führen.

Ein weiteres Problem des Nichtplanens ist, dass ausstehende Fragen und zu besprechende Themen oft unter anderen Aufgaben untergehen. Darum ist es wichtig, regelmäßig Besprechungen abzuhalten und diese auch im Terminkalender festzuhalten. So können sich alle Teammitglieder darauf einstellen und sich die Zeit für den Termin nehmen – auch, wenn sie mitten in anderen Aufgaben stecken.

Eine gut strukturierte Terminplanung kann also viel zur Produktivität und Effizienz eines Teams beitragen. Der Kalender sollte darum zur Grundausstattung gehören und davon vor allem auch regelmäßig Gebrauch gemacht werden, um ein Projekt noch erfolgreicher bearbeiten zu können.

Aufmacherbild: luxury executive leather personal organizer or planner on white background von Shutterstock / Urheberrecht: Jaromir Urbanek

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -