Agiles Projektmanagement-Tool Rike wird Open Source
Kommentare

Der IT-Automatisierungsanbieter arago hat sein Projektmanagement-Tool Rike Open Source zur Verfügung gestellt. Das Werkzeug baut auf dem agilen Konzept Kanban auf und unterstützt Elemente anderer Methoden

Der IT-Automatisierungsanbieter arago hat sein Projektmanagement-Tool Rike Open Source zur Verfügung gestellt. Das Werkzeug baut auf dem agilen Konzept Kanban auf und unterstützt Elemente anderer Methoden wie Extreme Programming und Scrum. Mit Rike können sich Entwickler nach dem Pull-Prinzip ihre Aufgaben selbst aussuchen. Die Idee dahinter: Jeder soll sich und seine Stärken am besten einbringen können, parallel zu erledigende Aufgaben sollen minimiert werden. Hallo

[ header = Teil 2 ]

Rike vermittelt eine übergeordnete Sicht auf das Projekt, indem es die verschiedenen Beteiligten, von Architekten, Entwicklern, Administratoren bis hin zu Kunden, in einem Tool zusammenbringt. Als „Metasystem“ verweist es auf die einer Gruppe spezifischen Arbeitssysteme wie Wikis, Spezifikationen oder Ticketsysteme. Die Todos werden mittels URLs eingetragen, hinter denen sich die Informationen über die Aufgaben verbergen. Anhand einer Historie können Performance-Daten errechnet werden, die ein Optimierungspotenzial für zukünftige Arbeitsabläufe liefern.

Rike basiert auf dem Open Source Portal Liferay 6 und wurde mittels Java 6 und der Portlets-Technologie entwickelt. Das Projekt steht unter einer MIT-Lizenz auf GitHub zum Download bereit.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -