Von einfachen Formularen bis zur Unterstützung von Geschäftsprozessen

Alternativen auf der Fährte
Kommentare

Die Regel, möglichst mit Bordmitteln eines Herstellers zu arbeiten, wird gerne gebrochen, wenn ein deutlicher Nutzen zu erkennen ist. SharePoint bietet einige Möglichkeiten, Entwicklungen im Bereich der Formulare zu betreiben. Mit SharePoint 2013 öffneten sich die Pforten für den Einsatz adäquater Webtechnologien noch deutlicher gegenüber dem Vorgänger.

Welche Möglichkeiten bietet der Microsoft-Fundus aktuell zur Gestaltung von Formularen für SharePoint-Listen und Dokumentbibliotheken, die Unternehmensprozesse im Tagesgeschäft unterstützen? Als Erstes denkt man dabei an InfoPath, SharePoint Designer oder Visual Studio. Zusätzlich könnten die Access Services und Excel genannt werden. Der Blick in die Zukunft ist jedoch spekulativ, denn eine endgültige Roadmap zur Ablösung von InfoPath gibt es noch nicht. Einige Unternehmen haben InfoPath-Formulare bereits mehr oder weniger aufwändig beispielsweise durch mit JavaScript jQuery oder SPServices angepasste Standardformulare ersetzt – intensive Entwicklungsarbeit. SharePoint Designer unterstützt die Formulargestaltung seit Version 2013 eher anatomisch. Visual Studio hingegen ist eindeutig ein Entwicklerwerkzeug. Formulardesign mit Office Access in SharePoint 2010 oder mit App-Ausrichtung im SharePoint 2013 bietet zumindest Powerusern schnelle Einstiegsmöglichkeiten. Einfache Formulare für Umfragen oder Datensammlungen lassen sich mit der Excel-Web-App erstellen. In Hinblick auf Office 365 oder die nächste SharePoint-Version On-Premises ist FoSl (Forms on SharePoint Lists) als simpler Einstieg in das Formulardesign zu nennen. FoSl basiert auf der Access-Design-Technologie, hat jedoch kein SQL- oder Access-Backend und soll zunächst keine Anpassungsmöglichkeiten per Script beinhalten. Formulardesign mit FoSl findet im Browser statt, erlaubt Drag and Drop für Steuerelemente und soll die gleichzeitige Darstellung von Formulareintrag und -liste ermöglichen. Für spätere Versionen sind weitere Features angekündigt, z. B. Regeln, Logik oder Touchfähigkeit, bis hin zu Enterprise-Data-Integration.

Den kompletten Artikel finden Sie im SharePoint Kompendium 3.14

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -