Amazon Web Services unterstützen Windows Server 2012
Kommentare

Zusätzlich zu den Angeboten für Windows Server 2003 R2, 2008 und 2008 R2 kann man fortan auch Windows Server 2012 als Option in den Amazon Web Services auswählen – das hat Tom Rizzo, ehemaliger Microsoft-Mitarbeiter

Zusätzlich zu den Angeboten für Windows Server 2003 R2, 2008 und 2008 R2 kann man fortan auch Windows Server 2012 als Option in den Amazon Web Services auswählen – das hat Tom Rizzo, ehemaliger Microsoft-Mitarbeiter und nun tätig im Windows Team bei Amazon Web Services, im AWS Blog verkündet. Damit lassen sich auch die neuen Features des Servers wie Multi-Server Setup oder die Powershell-Verbesserungen in AWS nutzen.

Windows Server 2012 kann im Rahmen des AWS Free-Usage-Pakets verwendet werden, bei dem man kostenlos ein Jahr lang monatlich 750 Stunden einer Mikroinstanz zur Verfügung hat. Auch in AWS Elastic Beanstalk wird Windows Server 2012 unterstützt. Mit dem Support für Windows Server 2012 kommt auch der für .NET 4.5 und Visual Studio 2012 in die Amazon Web Services.

Folgendes Video stellt das Zusammenspiel zwischen AWS und Windows Server 2012 vor:

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -