Amazon WorkSpaces jetzt mit Office 2013
Kommentare

Vor einem Jahr hat Amazon sein neues Cloud-Angebot Amazon WorkSpaces vorgestellt. Der Desktop-Computing-Service in der Cloud ermöglicht die Bereitstellung Cloud-basierter Desktops für verschiedene Geräte, unter anderem auch für iPads und Android-Tablets. Ein Update für den Dienst macht ihn nun mit Office 2013 kompatibel.

Amazon WorkSpaces mit Office 2013 verwenden

Alle drei Plus Bundles der Amazon WorkSpaces (Standard, Value und Performance) sind jetzt auch mit Office 2013 kompatibel. Somit können Nutzer hier künftig zwischen Office 2010 und 2013 wählen.

Das neu eingeführte Value Plus Bundle beinhaltet beispielsweise 1 vCPU, 2 GB Arbeitsspeicher und 10 GB Benutzerspeicher. Die neuen Bundles sind ab sofort in den Regionen US East (Northern Virginia), US West (Oregon), Europe (Ireland) und Asia Pacific (Sydney) verfügbar. Die Region Asia Pacific (Tokyo) soll demnächst folgen.

Nutzer der Amazon WorkSpaces werden darüber hinaus noch vor Ablauf des Jahres kostenlos zusätzliche Hardware-Ressourcen zur Verfügung gestellt bekommen. Dabei wird von einer vCPU auf zwei erhöht, der Arbeitsspeicher von 3,75 auf 4 GB. Dieses Upgrade wird in jeder Region nach einem individuellen Zeitplan durchgeführt. Nutzer sollen dem offiziellen AWS-Blogpost zufolge circa fünf Tage vorher darüber informiert werden.

Aufmacherbild: Man speaking mobile phone with cloud background von Shutterstock / Urheberrecht: aslysun

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -