Von Android, dem neuen Personalausweis und einer USB-Schnittstelle

Android not unplugged
Kommentare

Der neue Personalausweis bietet zahlreiche Anwendungsbereiche, auch im mobilen Umfeld. Da NFC jedoch noch immer mit Schwierigkeiten zu kämpfen hat, kommen externe USB-Devices. Eine gute Gelegenheit, all diese Themen in einem Artikel unter die Lupe zu nehmen.

Die mobile Internetnutzung mithilfe mobiler Endgeräte, zum Beispiel durch Handys oder andere mobile Devices, steigt in der heutigen Informations- und Kommunikationsgesellschaft stetig. Das belegen aktuelle Statistiken und Expertenmeinungen. So wählten sich im Jahr 2010 bereit 16 Prozent der User per Handy ins Internet ein. Für das Jahr 2012 wird von einem Anstieg der mobilen Internetnutzung von bis zu 40 Prozent ausgegangen. Diesen Trend belegen die Aktivitäten von Google oder Facebook, die immer weiter in das mobile Netz drängen. Der Hintergrund dieser Entwicklung ist der Userwunsch, das Netz unabhängig vom persönlichen Aufenthaltsort aktiv zu nutzen. Gleichzeitig unterstützt die technologische Entwicklung im mobilen Bereich diesen Trend, indem immer mehr leistungsfähige Endgeräte entwickelt werden. Dabei müssen sich Nutzer bei vielen der im Netz angebotenen Dienste authentifizieren, also ihren Beitrag zur vom Dienst geforderten Authentisierung leisten. Im einfachsten Fall geschieht das durch die Nutzung eines Logins in Kombination mit einem Passwort. Dabei besteht ein Interessenkonflikt zwischen dem Nutzer und dem jeweiligen Dienst.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -