AngularJS 2 – Änderungen der Dependency Injection
Kommentare

AngularJS ist zweifelsohne das JavaScript-Framework der Stunde – und sorgt dennoch für viele Kontroversen. Ein Punkt, der immer wieder genannt wird wenn es um die schlechten Ideen in AngularJS geht, betrifft ein eigentlich sehr sinnvolles Feature: die Dependency Injection.

Der Grund dafür ist, dass es zwei APIs gibt; und man je nach Use Case einen der beiden Wege beschreiten muss. Das allerdings wird sich in Version 2 ändern. Wie genau das aussieht, zeigt Victor Savkin in einem aktuellen Blogpost.

Dependency Injection in AngularJS 2

Die beiden Wege der Dependency Injection in AngularJS 1.x werden in Version 2 vereinheitlicht. So wird man alle benötigten Informationen über den Namen in den Constructor injezieren.

In Angular 2 there is a single way to inject dependencies into a directive, regardless of what you inject: user-defined services, framework services, elements, attributes, or other directives.

Das wird vor allem das Problem lösen, das Auftrat, wenn ein Code komprimiert wurde und die Depdency Injection somit unbrauchbar wurde.

Die Konzepte erklärt Savkin anhand von Codebeispielen in dem Artikel Angular 1.x vs. Angular 2.0 – Unified dependency injection bei den Kollegen von Jaxenter.com.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -