Anti-Exploit Tool für Windows
Kommentare

Microsoft hat mit dem Enhanced Mitigation Experience Toolkit 3.0 (EMET) ein neues Anti-Exploit Tool für Windows-Systeme veröffentlicht. Das Tool blockt Hacking-Techniken, die auf verschiedene Software-Technologien

Microsoft hat mit dem Enhanced Mitigation Experience Toolkit 3.0 (EMET) ein neues Anti-Exploit Tool für Windows-Systeme veröffentlicht. Das Tool blockt Hacking-Techniken, die auf verschiedene Software-Technologien angewandt werden könnten. Nach ausführlichen Microsoft-internen Tests wird EMET ab der neuen Version auch offiziell unterstützt.

Die Version 3.0 wurde überarbeitet, um benutzerfreundlicher in Business-Umgebungen zu sein. So kann sie jetzt auch mit Group Policy und dem Microsoft System Center Configuration Manager benutzt werden. Neu ist auch der Notifier, der mit Windows startet und Informationen in den Windows Event Log einträgt. Wird ein Exploit geblockt, sorgt er dafür, dass eine Meldung in der Taskleiste des Nutzers erscheint.

EMET 3.0 lässt sich auf dem 2.1 Release installieren, existierende Regeln funktionieren weiter. Die kostenlose Version kann unter microsoft.com heruntergeladen werden. Sie funktioniert mit allen gängigen Versionen von Windows und wurde auch mit der Windows 8 Consumer Preview getestet.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -