APCu 4.0.0 im PECL erschienen
Kommentare

Da PHP 5.5 mit opcache natives Caching bekommt, mussten im APC einige Anpassungen vorgenommen werden. Die neue Variante erkennt man an einem „u“ am Ende des Namens. Erstmals erwähnt wurde der APCu, als

Da PHP 5.5 mit opcache natives Caching bekommt, mussten im APC einige Anpassungen vorgenommen werden. Die neue Variante erkennt man an einem „u“ am Ende des Namens. Erstmals erwähnt wurde der APCu, als auch der neue Name des Zend Optimizer Plus bekannt wurde.

Nachdem der APCu auf GitHub erste Commits erhält, ist bereits ein Beta Build auf PECL verfügbar. Zwar lässt sich die Version ab PHP 5.3.x aufwärts installieren, sinnvoll ist sie aber erst in Kombination mit dem ZendOpcache, der ebenfalls als PECL-Release erhältlich ist.

Beim APCu handelt es sich um eine Variante des etablierten Alternative PHP Cache, die um sämtliche Opcode-Caching-Funktionalitäten erleichtert wurde. Damit soll auch das Gros der alten Komplexität entfallen, sodass es leichter fällt, Userland PHP Code (daher kommt das „u“ in APCu) gezielt für häufige Verwendung zu Cachen. Erste Hinweise zu den weiteren Plänen für den APC User Cache gibt die Readme im GitHub-Repository von Joe Watkins. Eine Dokumentation steht noch aus.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -