Teil 2: Asynchrone Programmierung im XAML- und MVVM-Umfeld

App in die Praxis
Kommentare

Teil 1 dieser Artikelserie vermittelte die Grundlagen der asynchronen Programmierung. Nach der Theorie folgt die Praxis und deshalb ordnen wir das Gelernte in diesem Teil nun mit praxisnahen Beispielen in das XAML-Umfeld ein.

In Teil 1 dieses Artikels haben wir uns stark den Grundlagen der asynchronen Programmierung gewidmet. Wir haben für Methoden die Begriffe „asynchron“ und „erwartbar“ definiert und alle möglichen Kombinationen von Ausprägungen dieser beiden Merkmale betrachtet. Das war zugegebenermaßen sehr theoretisch, doch es befähigt uns, Fehler im Verhalten von Anwendungen schneller zu erkennen, zu verstehen und zu beseitigen. Der vorliegende Teil 2 ordnet das Gelernte nun in das XAML-Umfeld ein und zeigt praxisnahe Beispiele.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -