App Studio bekommt Twitter-Integration
Kommentare

Mit dem neusten Update wurde App Studio, die Cloud-basierte HTML5-Lösung zur Erstellung von Anwendungen, um eine Twitter-Integration ergänzt.

Ähnliche Datenbankschnittstellen wie Facebook und Instagram lagen schon eine Weile vor, aber gerade auf Twitter haben viele Nutzer sehnlichst gewartet – und nun ist es da.

App-Studio-Anwendungen per Twitter-Account neu konfigurieren

Um das App Studio nutzen zu können, wird ein Microsoft-Account benötigt. Meldet man sich über diesen an, stehen alle Funktionen der Webanwendung kostenfrei zur Verfügung. Mithilfe der neuen Twitter-Datenbankschnittstelle können Entwickler nun ihre Twitter-Zugangs-Tokens, die unter http://apps.twitter.com bereit stehen, verwenden, um es Nutzern von App-Studio-Anwendungen zu ermöglichen, konfigurierte Tweets einzusehen, ohne dass diese selbst einen Twitter-Account besitzen.

Es gibt drei Möglichkeiten, die Datenbankschnittstelle zu konfigurieren:

  1. Die eigene Benutzer-Account-Timeline anzeigen.
  2. Die Timeline eines anderen Benutzers anzeigen.
  3. Als dritte Alternative können die Hashtag-Suchergebnisse angezeigt werden.

Aufmacherbild: fun image of hands typing on a pretend keyboard von Shutterstock / Urheberrecht: dubassy

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -