Apple öffnet iWork für Windows-Nutzer
Kommentare

Apple hat die Beta der webbasierten Version seiner iWork-Software für alle Betriebssysteme geöffnet. Künftig können also auch Windows-User die Office-Tools von Apple in der iCloud nutzen, darunter Pages, Keynote und Numbers.

Die zugehörigen Dokumententypen lassen sich damit nun öffnen und bearbeiten, aber leider ist es nicht möglich, sie in ein anderes Format wie Microsoft Office zu konvertieren. Aktuell stehen die Services für alle Nutzer kostenlos bereit, darauf, dass dies so bleiben wird, gibt es allerdings vorerst keine Garantie.

Zugang auch ohne Apple-Gerät

Apple hatte die iWork-App-Suite schon vor einiger Zeit für ein breiteres Publikum zugänglich gemacht. Jedoch war zuvor die Registrierung mindestens eines Apple-Geräts erforderlich, von dem aus die Anmeldung via iCloud-Account bestätigt bzw. initiiert werden konnte.

Neu ist nun: ab sofort kann jeder, der über eine Apple ID verfügt, auf die Office-Tools in der iCloud zugreifen – auch ohne ein Apple-Gerät zu nutzen.

Systemvoraussetzungen

Voraussetzung ist ein moderner Webbrowser, wobei einige Bearbeitungs-Funktionen nicht in jedem Browser bereitstehen. Apple empfiehlt daher den Internet Explorer 9.0.8 und neuer, Google Chrome 27.0.1 oder neuer, sowie Safari ab 6.0.3. Firefox könne ab Version 9.0 verwendet werden, allerdings sei bei Verwendung dieses Browsers mit Einschränkungen in der Bearbeitung zu rechnen.

Aufmacherbild: open door to the sky von Shutterstock / Urheberrecht: Chaiyapop Bhumiwat

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -