Arduino, Node.js und die Osterfeiertage
Kommentare

Vielleicht geht es euch ja so ähnlich wie uns: Denn als der Arduino-Hype aufkam, haben wir uns natürlich gleich mit einem Starterkit eingedeckt, dass kurze Zeit später in irgendeiner Schublade versank,

Vielleicht geht es euch ja so ähnlich wie uns: Denn als der Arduino-Hype aufkam, haben wir uns natürlich gleich mit einem Starterkit eingedeckt, dass kurze Zeit später in irgendeiner Schublade versank, um „später dann mal“ mit all den duften Ideen wiederbelebt werden sollte, die sich so in unseren Köpfen festgesetzt hatten.

Nun gut – jetzt steht Ostern vor der Tür; vier Tage, an denen wir (hoffentlich erfolgreich) versuchen, der Verwandtschaft aus dem Weg zu gehen. Und da bietet sich dieses kleine Einsteiger-Tutorial an, über das wir heute gestolpert sind: Controlling an Arduino with NodeJS and Johnny-Five von Patrick Catanzariti.

Das Tutorial ist zwar ziemlich Basic, erklärt dem interessierten Zuschauer allerdings in 20 Minuten, wie einem ein Lichtlein auf dem Arduino aufgeht. Allerdings sollte der Einblick genügen, um eigene Ideen weiter vorantreiben zu können – und sich die Osterfeiertage mit etwas spaßiger Frickelei zu vertreiben.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -