ASP.NET Identity 2.0.0 Beta 1 ermöglicht die Zwei-Faktor-Authentifizierung
Kommentare

Zwei Monate nach der Alpha-Version ist die Vorschauversion der ersten Beta-Version für ASP.NET Identity 2.0.0 erschienen. Diese legt den Fokus auf Bug Fixes und die Zwei-Faktor-Authentifizierung.
Neben

Zwei Monate nach der Alpha-Version ist die Vorschauversion der ersten Beta-Version für ASP.NET Identity 2.0.0 erschienen. Diese legt den Fokus auf Bug Fixes und die Zwei-Faktor-Authentifizierung.

Neben der Authentifizierung durch die Kombination aus Benutzername und Passwort bietet die Zwei-Faktor-Authentifizierung eine zusätzliche Sicherheitsschicht. Setzt man sie ein, bekommt der Benutzer per SMS oder E-Mail einen Code zugeschickt, mit dem er sich identifizieren kann. Die Provider für SMS und E-Mail hat Microsoft bereits eingebaut. Allerdings ist es Entwicklern auch möglich, eigene Provider zu schreiben, etwa für QR-Code-Generatoren oder Authentifizierungs-Apps.

Darüber hinaus gibt es jetzt einen Unique-Index für Benutzernamen, der dafür sorgt, dass diese künftig nicht mehr doppelt vorkommen. Der neue Passwort-Validator wiederum gibt zusätzliche Kontrollmöglichkeiten über die erforderliche Komplexität eines Passworts.

Eine detaillierte Anleitung zur Installation der Vorschauversion sowie zur Migration von ASP.NET Identity 1.0 aus gibt es im .NET Web Development Blog. Microsoft.AspNet.Identity 2.0.0-beta1 basiert auf der zeitgleich erschienen ersten Beta-Version des Entity Framework 6.1.0.

Aufmacherbild: businessman pressing login button on internet sign in page von Shutterstock / Urheberrecht: Dusit

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -