Ausblick auf jQuery 3.0 und jQuery Compat 3.0
Kommentare

Vor fast acht Jahren erschien die erste Version von jQuery. Seitdem gab es zahlreiche Änderungen und Verbesserungen an der JavaScript-Library, mit denen das Entwickler-Team vor allem versucht, das Gleichgewicht zwischen dem Support von älterem Code mit der Unterstützung von aktuellen Web-Entwicklungs-Praktiken zu halten.

Nun steht der nächste Major-Release bevor – und mit ihm ändert sich der bisherige Benennung der neuen Versionen. So wird es sowohl jQuery Compat 3.0, als auch jQuery 3.0 geben. Dave Methvin erklärt im jQuery-Blog, was es mit den neuen Versionen auf sich hat.

Browsersupport von jQuery Compat 3.0 und jQuery 3.0

Seit 2013 veröffentlichte das jQuery-Entwickler-Team jeweils zwei Versionen der JavaScript-Library – Version 1.x und Version 2.x – die sich nur durch ihre internen Implementierungen, nicht aber in ihren öffentlichen APIs unterschieden. Genauso gibt es auch bei jQuery Compat 3.0 und jQuery 3.0 keine API-Unterschiede, allerdings tragen beide Dateien erstmals die gleiche Versionsnummer. Dabei soll jQuery Compat 3.0 die Version 1.11.1 ablösen, während jQuery 3.0 Version 2.1.1 ersetzt.

Was sich mit dem Release von jQuery 3.0 ändert ist, ist die Browser-Support-Policy. jQuery 3.0 soll dabei nur die zur Zeit des Releases aktuellen Versionen der modernen Browser unterstützen und das jQuery-Paket dadurch möglichst klein gehalten werden.

Einen deutlich umfangreicheren Browser-Support bietet jQuery Compat 3.0, was zum Beispiel Internet Explorer 8, Opera 12 und Safari 5 unterstützen soll. Allerdings ist die Datei dadurch bedeutend größer und kann so die Performance beeinflussen.

Beide Versionen sollen die gleichen APIs beinhalten, wodurch es für Entwickler einfach sein soll, zwischen ihnen zu wechseln und mit Drittpartei-jQuery-Plug-ins kompatibel zu sein.

jQuery Compat und jQuery 3.0: ein Namenskuddelmuddel?

Während es eigentlich logisch erscheint, beiden Versionen die gleiche Versionsnummer zu verpassen, sorgt die Benennung von jQuery Compat in der Community für einige Aufregung. Viele Nutzer klagten in den Kommentaren zur Release-Ankündigung darüber, dass Compat schnell als „Compact“ gelesen werden könnte und so falsche Erwartungen an die Version geweckt werden würden.

Stattdessen ergäbe jQuery Legacy eine bessere Betitelung, wenngleich auch dies zu Verwirrung führen könnte, weil einige User annehmen könnten, dass es sich um eine Legacy-Version von jQuery selbst handelt. Genauso wird jQuery Compat die meist genutzte Version der Library sein; es stellt sich also die Frage, warum nicht diese Version jQuery 3.0 genannt wurde.

Trotzdem der Ausblick auf jQuery Compat 3.0 und jQuery 3.0 wegen der Betitelung für einigen Wirbel gesorgt hat, darf man auf die Neuerungen gespannt sein, die nun mit Voranschreiten der Entwicklung nach und nach bekannt gegeben werden sollen.

Aufmacherbild: One two three – cups von Shutterstock / Urheberrecht: MinJan

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -