Azure App Service: Logic Apps mit Templates erstellen
Kommentare

Azure App Service ist eine vollständig verwaltete PaaS-Lösung (Platform-as-a-Service) für Entwickler, die das Erstellen von Web-, mobilen und Integrations-Apps vereinfachen soll. Logic Apps sind ein Teil der Service-Plattform. Sie sollen Entwicklern das automatisierte Ausführen von Geschäftsprozessen und Workflows mithilfe eines leicht zu bedienenden visuellen Designers ermöglichen.

Wie bei jedem anderen neuen Service auch kann es für Neueinsteiger allerdings etwas schwierig sein, sich im Umgang mit dem Designer zurechtzufinden. Kevin Lam, Principal Program Manager/Azure Logic Apps, weiß um dieses Problem, und hat gemeinsam mit seinem Team eine Sammlung an Logic-App-Templates veröffentlicht. Via Blogpost verrät er, wozu genau sich die Templates nutzen lassen.

Gründe für das Erstellen von Logic Apps gibt es viele: Sie ermöglichen Entwicklern das Entwerfen von Workflows, die bei einem Trigger beginnen und dann eine Reihe von Schritten ausführen. Soll ein beliebiger Geschäftsprozess automatisiert werden (z. B. negative Tweets aufgefunden und an einen internen Pufferkanal gesendet werden), können mit Logic Apps verschiedene Datenquellen integriert werden  lokal und in der Cloud. Außerdem soll es mit Logic Apps möglich sein, verschiedenartige Systeme miteinander zu verbinden. Beispielsweise kann die Marketinglösung in der Cloud mit einem lokalen Abrechnungssystem verbunden werden u.v.m. Für anspruchsvollere Integrationsszenarien bieten Azure App Services zudem Funktionen von Microsofts Integrationsplattform Biztalk.

Logic-App-Templates für schnelleren Einstieg

Doch aller Anfang ist schwer  aus diesem Grund stellt Microsoft einen Katalog mit Vorlagen zur Verfügung, die den Einstieg erleichtern und Entwickler dabei unterstützen sollen, einige allgemeine Lösungen rasch zu erstellen. Kevin Lam hat die Templates in einem Blogpost genauer vorgestellt. Ihm zufolge handelt es sich dabei um vorentwickelte Logic Apps, die sich problemlos konfigurieren und deployen lassen sollen. Zu finden sind die Templates im Azure Marketplace unter der „Web + Mobile“-Kategorie. Unter dem Punkt „Logic Templates“ sei hier eine Liste mit allen bestehenden Logic-App-Templates zusammengefasst.

Wie Lam schreibt, sollen es die Templates vor allem erleichtern, in Logic Apps genutzte Patterns besser zu verstehen:

The intent of these logic app templates are to help you better understand patterns that can be used in logic apps so after you create one open it up in the designer so that you can see what it’s doing and complete any configuration steps.

Die Templates können von jedem eingesetzt werden, der plant, eine eigene Logic App zu erstellen und sollen sich je nach Bedarf an verschiedene Szenarien anpassen lassen. Es gebe Templates für einfache Szenarien, bei denen alltäglichen SaaS- und Produktivitäts-Services wie Facebook, Twitter, Office 365 und Co genutzt werden, sowie Templates für komplexe Szenarien. Als Beispiel hierfür nennt Lam das Erstellen von Lösungen mit hybridem Ansatz, für die Messaging-Protokolle, Message Transformation und EDI eingesetzt werden. Lam erläutert hierzu:

They can be used to either to discover different integration patterns and learn how they are done or as a starter template that you can just modify and start using.

Mehr Infos dazu, in welchen Szenarien sich Logic-App-Templates eignen, finden sich im Beitrag Use Logic App Templates . Genauere Infos zu Logic Apps im Allgemeinen gibt´s außerdem im Beitrag What are Logic Apps?

Aufmacherbild: Businessman looking at road von Shutterstock / Urheberrecht: ra2studio

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -