BASTA!-TV Gleiche Möglichkeiten für C- und VB-Entwickler
Kommentare

Mit Visual Studio 2010 und den aktuellen Versionen von C#, Visual Basic und .NET hat Microsoft in diesem Jahr ein Paket aus IDE, Plattform und Sprache geschnürt, das .NET-Entwicklern viele neue Möglichkeiten

Mit Visual Studio 2010 und den aktuellen Versionen von C#, Visual Basic und .NET hat Microsoft in diesem Jahr ein Paket aus IDE, Plattform und Sprache geschnürt, das .NET-Entwicklern viele neue Möglichkeiten für den Desktop, Windows Azure und Windows Phone 7 bietet. Beteiligt an der Entwicklung diese Angebots ist auch Lisa Feigenbaum, Community Program Manger im Visual Studio Team bei Microsoft für die IDE und die Sprachen. Auf der BASTA! 2010 hatte unser Redakteur Mirko Schrempp die Gelegenheit mit Lisa Feigenbaum über die weiteren Pläne für VS, C# und VB zu sprechen.

Lisa beantwortet Fragen zur Parität der Sprachen auf der .NET-Plattform, auch im Hinblick auf die DLR und Dynamic Programming, zeigt sich der Idee einer IDE in der Cloud nicht abgeneigt und verspricht für die nächsten Monate weitere PowerTools für C# und VB-Entwickler. Für die nächste Version der IDE spricht sie über die mögliche Unterstützung von Declarativ und Concurrent Programming.

Darüber hinaus hat Lisa während ihrer Keynote den CTP für die VB Windows Phone 7 Entwicklung angekündigt und erklärt die Hintergründe.

psenv::pushli();$env->object_param[0]=“212″; eval($_oclass[„video“]); psenv::popli(); ?>

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -