Bessere Ladezeiten in Chrome dank Implementierung neuer JavaScript-Techniken
Kommentare

Schon seitdem Google im Jahr 2008 Chrome erstmals präsentierte, gehört die Geschwindigkeit zu den Core-Prinzipien beim Google-Browser. Dazu zählen zum Beispiel neben den HTTP-Protokollen – zuletzt gaben die Chrome-Entwickler bekannt, künftig auf HTTP/2 statt wie bisher auf SPDY zu setzen – auch die traditionellen JavaScript-Benchmarks.

Mithilfe zwei neuer JavaScript-Techniken soll die Wartezeit beim Laden einer Seite, insbesondere auf mobilen Devices, nun deutlich verringert werden. Marja Hölttä und Daniel Vogelheim erklären im Chromium-Blog die Hintergründe.

Script-Streaming und Code-Caching sollen Ladezeiten in Chrome verbessern

Gerade auf Mobile Devices spielt die Seitenladezeit eine wichtige Rolle für die User Experience. Um diese zu verbessern, sollen in den kommenden Chrome-Versionen zwei neue JavaScript-Techniken zum Einsatz kommen. Zum einen soll mit Script-Streaming ab Chrome 41 das Parsen von JavaScript-Dateien optimiert werden. Dabei werden zum Beispiel asynchrone Skripte auf einem separaten Thread geparst, sobald deren Download begonnen hat. Gerade bei umfangreichen Skripten und langsamen Netzwerkverbindungen ist dies eine effektive Lösung zur Beschleunigung der Seitenladezeit um bis zu zehn Prozent.

Auch Code-Caching soll dabei helfen, für schnellere Seitenladezeiten zu sorgen – insbesondere, wenn eine Seite wiederholt besucht wird. Während normalerweise die V8-Engine den JavaScript-Code bei jedem Besuch einer Seite kompiliert und diesen beim Verlassen der Seite ablegt, wird ab Chrome 42 eine neue Technik zum Speichern einer lokalen Kopie des kompilierten Codes eingeführt. Damit soll die Kompilierungszeit um bis zu 40 Prozent verringert werden, was nicht nur die Seitenladezeit beschleunigt, sondern auch die Akku-Laufzeit mobiler Devices verlängert.

Beide Techniken stehen zwar erst in den kommenden Versionen von Chrome zur Verfügung, versprechen allerdings deutlich bessere Ladezeiten und so neben einer Performance-Verbesserung auch eine bessere User Experience.

Aufmacherbild: Close up shot of the dashboard a car. von Shutterstock / Urheberrecht: Alexandru Nika

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -