Medienneutrale Benutzerdokumentation mit XSLT und Python

Betriebsanleitung
Kommentare

Eine Software erschließt sich für den Anwender erst durch ein Handbuch und/oder eine Online-Hilfe. In diesem Artikel soll gezeigt werden, wie auf der Grundlage von XML und unter Einsatz von XSLT und Python eine medienneutrale Benutzerdokumentation erstellt werden kann.

XML ist in aller Munde – warum sollte man dann nicht auch XML für die Benutzerdokumentation verwenden? Am Beispiel Cross-Media-Publishing möchte ich Ihnen die Vorteile von XML bei der Erstellung von Benutzerdokumentationen aufzeigen. Grundlage pictureet dafür eine bei der Firma HaCon Ingenieurgesellschaft mbH entwickelte Lösung, die aus einem XML-Dokument generisch mittels XSLT und Python [1] eine HTML-basierte Online-Hilfe und über Adobe FrameMaker Version 7 [2] ein Handbuch im PDF-Format erzeugt. Die Lösung ist firmenspezifisch anpassbar und durch den Einsatz der im Folgenden vorgestellten Technologien beliebig erweiterbar. So lassen sich Benutzerdokumentationen kostengünstig und mit gleich bleibender Qualität erstellen. Gerade für Unternehmen, die nicht das Geld für teure Redaktionssysteme ausgeben wollen oder können, eignet sich die hier beschriebene Lösung, denn sie basiert, abgesehen von Adobes FrameMaker, auf Open Source-Technologien (Python) und offenen Standards (XML, HTML, XSLT, CSS).

<img src="http://cdn.sandsmedia.com/ps/onlineartikel/pspic/picture_file//41/import3f83d60fe748a.bmp<
Abb. 3: Die Dokumentenstruktur in der Strukturansicht
Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -