Bing erweitert Social Sidebar um Quora
Kommentare

Bing hat seine Social Sidebar in der US-Version der Suchmaschine um das digitale Auskunftssystem Quora erweitert. Der Frage-und-Antwort-Dienst, der 2009 von Adam D’Angelo und Charlie Cheever gegründet

Bing hat seine Social Sidebar in der US-Version der Suchmaschine um das digitale Auskunftssystem Quora erweitert. Der Frage-und-Antwort-Dienst, der 2009 von Adam D’Angelo und Charlie Cheever gegründet wurde, soll die Suche noch persönlicher machen.

Whether you’re traveling to a new country, looking for career advice or researching a new laptop – sometimes the most useful information comes from people who have shared their first-hand knowledge and experience on that topic.

Die Grundidee ist dabei denkbar einfach. Wenn man beispielsweise ein neues Restaurant sucht, sollte man sich nicht nur auf anonyme Tipps verlassen müssen, die man per Suchmaschine innerhalb von wenigen Sekunden finden kann. Die Social Sidebar verbindet hier die technischen Möglichkeiten der sozialen Netze mit dem altbewährten „Ich frag‘ mal meine Freunde“ aus der prä-Google Internetzeit. Bing stimmt dabei die Suchanfrage mit relevanten Antworten von Freunden und Experten ab und bietet die Möglichkeit, direkt mit diesen in Kontakt zu treten.

Neben Facebook und Twitter sind auch Yelp und Foursquare in die Suchoptionen eingebunden. Genau wie bei anderen Suchanfragen gilt natürlich auch hier, dass nicht jede Quelle eine verlässliche ist. Doch die Einbindung von Freunden und die Verpflichtung zur Preisgebung des wirklichen Namens soll die User vor Fake-Bewertungen bewahren.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -