Bing wird sozialer und Webcasts für WP7 [NewsBites]
Kommentare

Die wichtigsten Meldungen des Tages kompakt zusammengestellt.
Microsoft macht Bing sozialer: Die Suchmaschine soll künftig stärker mit Facebook verknüpft werden. Dazu werden zusätzlich die Suchergebnisse

Die wichtigsten Meldungen des Tages kompakt zusammengestellt.

  • Microsoft macht Bing sozialer: Die Suchmaschine soll künftig stärker mit Facebook verknüpft werden. Dazu werden zusätzlich die Suchergebnisse angezeigt, die von den eigenen Freunden bei Facebook mit einem „Like“ versehen wurden. Mehr dazu auf dem Bing Blog.
    Bing
    Bing „Liked“ Suchergebnisse
  • Bing Maps ist zum Standard-Kartendienst für Windows Phone 7 geworden. Wie Microsoft erklärt hat, wird zudem die Map Control im WP7 SDK, wie alle Bing Maps APIs, frei zur Verfügung gestellt (siehe Nutzungsbedingungen). Mit den Bing Maps REST Services wiederum stellt Microsoft den Entwicklern anderer mobiler Plattformen ein Toolset für Bing Maps zur Verfügung.
  • Microsoft Silverlight 4 für Windows Embedded POSReady 2009 steht ab sofort zum Download auf ECE zur Verfügung.
  • Der RIA-Experte Sascha Wolter führt in einem fünfteiligen Webcast in die „Fundamentals“ von Windows Phone 7 ein. Die einzelnen Screencasts beinhalten Themen wie Prototyping, Anwendungsentwicklung, Speichern von Daten und Zuständen. Die ersten drei Teile stehen zum Download bereit.
  • In einem weiteren sechsteiligen Webcast führt auch MSDN Technical Evangelist Max Knorr in die Grundlagen von Windows Phone 7 für Entwickler ein.
  • jQuery Template ist ab sofort ein offizielles Plug-in des jQuery Projektes. Das nächste Release von jQuery Version 1.5 wird bereits die Templating Engine als Teil des jQuery Code-Core-Frameworks beinhalten, wie aus dem Blog von Infragistics hervorgeht.
  • Mehul Harry, Technical Evangelist des ASP.NET Teams, hat ein Webinar zur Verfügung gestellt, das in die Neuerungen von ASP.NET v2010 Volume 2 einführt.
  • Buchtipp: Ein neues Fachbuch mit dem Titel „ASP.NET 4.0 mit Visual C# 2010 – Leistungsfähige Webapplikationen programmieren“ der Autoren Jürgen Kotz, Karsten Samaschke, Christian Wenz und Tobias Hauser ist bei Addison-Wesley erhältlich. Eine PDF-Leseprobe gibt es direkt auf der Verlags-Webseite.
  • Microsoft hat ein Video veröffentlicht, in dem 15 Office-Kunden erklären, warum sie von OpenOffice wieder zu Office gewechselt haben.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -