Bookshelf.js bringt ORM zu Node.js
Kommentare

Backbone.js liefert bereits Grundlagen zu Model & Collection. Bookshelf soll diese Funktionalität erweitern, indem es Transaktionen unterstützt, und Daten vieler Quellen miteinander verknüpft. Es sendet

Backbone.js liefert bereits Grundlagen zu Model & Collection. Bookshelf soll diese Funktionalität erweitern, indem es Transaktionen unterstützt, und Daten vieler Quellen miteinander verknüpft. Es sendet dabei Queries an relationale Datenbanken, erstellt Objekte und formt aus ihnen neue Relationen. Als Modelle dienten Bookshelf.js dabei DataMapper und Active Record. In seinem Kern basiert es erkennbar auf Backbone, sodass jeder Entwickler, der damit vertraut ist, auch schnell mit Bookshelf arbeiten können soll.

Autor Tim Griesser hat Bookshelf auch stark mit Knex verbunden, seinem Query-Builder für Node.js. Auch am erwähnten Strukturframework Backbone hat der JavaScript-Profi aus Colorado an vielen Stellen mitgewirkt.

Die Dokumentation von Bookshelf.js findet Ihr auf der offiziellen Website. Neben Backbone, Underscore, Knex und dem Namespace Loader when braucht Ihr noch eine Datenbank, in dem Fall MySQL, Postgres oder Sqlite. Alle Abhängigkeiten lassen sich via npm erfüllen. Der Code liegt unter MIT-Lizenz auf GitHub zum Forken bereit.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -