Bootstro: Intro.js für Bootstrap
Kommentare

Was haben Bootstrap und ein schwarzes Loch gemeinsam? Sie ziehen alles mit großer Kraft an sich. Es ist fast wie Internet-Regel #34,6: Wenn es existiert, wurde es in Bootstrap implementiert. Und wieder

Was haben Bootstrap und ein schwarzes Loch gemeinsam? Sie ziehen alles mit großer Kraft an sich. Es ist fast wie Internet-Regel #34,6: Wenn es existiert, wurde es in Bootstrap implementiert. Und wieder ist es geschehen: Nur wenige Tage, nachdem Intro.js auf Hacker News gehypet wurde (wir berichteten), sprang Steve Tran in seinem Sessel auf, um sich sogleich für eine Bootstrap-Portierung des Website-Führers wieder hinzusetzen. Das heißt… eine Spaghetti-Implementierung hatte er schon seit Wochen im Einsatz, aber für die Open Surce Welt hat er sie noch einmal etwas herausgeputzt.

Das Resultat ist eine Bootstrap-Implementierung, die auf Code-Kollisionen überprüft wurde, und auf die volle Bandbreite kompatibler Browser zugreifen kann, die auch für Bootstrap gilt. Gerade letzteres war für die Macher von Intro.js noch ein Problem.

Der Code für Bootstro liegt auf GitHub, wobei derzeit die Lizenzangaben fehlen. Eine Demo und einen Hauch von Dokumentation findet Ihr auf der Homepage.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -