C#-Performancetuning – Tools, Tipps und Tricks
Kommentare

Der Code ist fertig, die Kunden beschweren sich über schlechte Performance. Was nun? In dieser zweiteiligen Session zeigt Rainer Stropek Wege aus solchen Krisen.

Im zweiten Teil gehts ins Detail. Rainer demonstriert anhand praktischer Beispiele, wie man Tools in und um Visual Studio verwendet, um Performancekillern auf die Spur zu kommen. Sie lernen unter anderem die Profiling-Tools von Visual Studio und das Microsoft-Werkzeug PerfView kennen. Exemplarisch wird Rainer in der Session auch Unterschiede zu kommerziellen Profiling-Werkzeugen demonstrieren. Um der Session folgen zu können, ist Wissen über die Hintergründe von C# (JITer, Garbage Collector, NGen etc.) Voraussetzung. Falls Sie noch Wissenslücken in diesem Bereich haben, empfiehlt sich der Besuch des ersten Teils der Performancetuning-Session.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -