CakePHP bekommt Composer Plug-in
Kommentare

Ab sofort lässt sich über das Composer-Plug-in das CakePHP-Framework mit den Paketen vom Packagist erweitern. Der Composer kümmert sich dabei vollautomatisch um die Abhängigkeiten, die jedes Paket

Ab sofort lässt sich über das Composer-Plug-in das CakePHP-Framework mit den Paketen vom Packagist erweitern. Der Composer kümmert sich dabei vollautomatisch um die Abhängigkeiten, die jedes Paket mit sich bringt.

Das fängt schon bei der Installation an: Wenn Ihr das Plug-in herunterladet oder via git klont und in den Bootstrap Eurer CakePHP-Konfiguration einbindet, lädt er automatisch die neuste Version vom Composer herunter. Anschließend ist er sofort einsatzbereit.

Paket-Installationen erfolgen in der Kommandozeile über den require-Befehl des Composers. Wenn Ihr die Pakete installiert, könnt Ihr anschließend von jedem Ort in Eurem Framework (Model, View, Controller) Objekte der Klassen instanziieren, ohne dass Ihr require(), include() oder App::import() im PHP-Code benötigt. Weitere Infos dazu findet Ihr in der Ankündigung der Bakery, wo Autor U-Zyn Chua zum Feedback einlädt.

Composer ist ein Dependency-Management Tool für PHP. Es definiert die Bibliotheken, von denen Euer Projekt abhängig ist und es installiert sie für Euch. Im dahinterliegenden Repository Packagist liegen etliche PHP-Komponenten zur sofortigen Verwendung bereit, sodass Ihr Euch viel Arbeit ersparen könnt, indem Ihr auf vorhandene Lösungen zurückgreift.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -