Chinesisches Projekt vereinfacht Sideloading von Windows Store Apps
Kommentare

Sideloading bezeichnet die Vorgehensweise, Apps für Windows 8 nicht über den Windows Store, sondern über eine andere Quelle zu beziehen. Diese Option wird besonders von Herstellern von Business-Apps

Sideloading bezeichnet die Vorgehensweise, Apps für Windows 8 nicht über den Windows Store, sondern über eine andere Quelle zu beziehen. Diese Option wird besonders von Herstellern von Business-Apps gerne genutzt, da ihre Produkte somit nicht der breiten Öffentlichkeit, sondern nur einem ausgewählten Personenkreis zur Verfügung stehen.

Doch Line-of-Business-Apps außerhalb des Windows Stores zu veröffentlichen, ist derzeit noch sehr beschwerlich. Das ist nämlich nur möglich über System Center oder Intune. System Center ist ein sehr komplexes Produkt und darüber hinaus nicht gerade günstig, Intune nicht einmal in allen Regionen der Welt verfügbar. Auch die anspruchsvollen Lizenzierungsanforderungen an derartige Apps darf man nicht außer Acht lassen.

An diesem Problemfeld haben chinesische Entwickler aus dem dortigen Microsoft Global Partner Services Team und dem Developer Platform Evangelist Team angesetzt und eine Möglichkeit geschaffen, das Sideloading von Windows 8 Apps erheblich zu vereinfachen.

Dazu haben sie ein Projekt namens „BootyBay“ über Codeplex ins Leben gerufen. Genauso wie die namensgebende Piratenstadt aus dem WoW-Universum soll es ein idealer Ort sein, um seine Schätze sicher zu lagern. Es besteht aus einer Windows Store App, die den „Private Store“ darstellt, eine Desktopanwendung dient als „Store Agent“, eine ASP.NET-MVC-Anwendung als „Store Server“.

Da sich das Projekt derzeit noch in der Alpha-Phase befindet, steht es noch nicht zum öffentlichen Download bereit. Es lohnt sich aber auf jeden Fall, „BootyBay“ im Auge zu behalten.

Aufmacherbild: staff only sign on brick wall von Shutterstock / Urheberrecht: Tawin Mukdharakosa

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -