Chrome 39 Beta bringt neue Tools für Web-Applikations-Entwicklung
Kommentare

Google Chrome stellt Entwicklern bereits zahlreiche Tools zur Verfügungen, die zum einfachen Erstellen von Web-Applikationen dienen. Mit dem Update des Chrome-Beta-Channel bekommt Chrome 39 Beta einige

Google Chrome stellt Entwicklern bereits zahlreiche Tools zur Verfügungen, die zum einfachen Erstellen von Web-Applikationen dienen. Mit dem Update des Chrome-Beta-Channel bekommt Chrome 39 Beta einige weitere Tools verpasst, die die Arbeit an Web-Applikationen vereinfachen sollen. Die Veränderungen in der neuen Beta-Version betreffen, soweit nicht anders vermerkt, Chrome für Android, Windows, Mac und Linux, sowie Chrome OS. Mounir Lamouri stellt die neuen Features im Chromium-Blog vor.

Neue Features in Chrome 39 Beta

Chrome 39 Beta bringt viele neue Features mit sich, die die Arbeit für Entwickler vereinfachen soll. Dazu gehört insbesondere, dass Chrome 39 Beta ECMAScript-6-Generatoren unterstützt. Sie sorgen vor allem dafür, dass Entwickler Iteratoren erstellen können, die ihre Ausführung nach dem Erzeugen eines Values pausieren und beim späteren Aufrufen wieder aufnehmen. Damit wird das Entwickeln von asynchronem Code vereinfacht und die Abhängigkeit von Callback-Funktionen reduziert.

In der neuen Chrome-Beta-Version wurde dem Web-Animations-API Playback-Control hinzugefügt, womit sich das Abspielen, Pausieren und Zurücksetzen von Animationen definieren lassen. Ebenso wurde die Möglichkeit, zu einem bestimmten Punkt des Animations-Zeitrahmens zu springen, implementiert.

Ein weiteres neues Feature von Chrome 39 Beta für Android ist die Möglichkeit, mit Manifesten Metadaten einer Web-Applikation in eine einzige Datei umzubrechen. Während vorher Web-Applikationen nur mit einer Kombination aus und auf dem Homescreen eines Gerätes platziert werden konnte, lassen sich mit Manifesten die notwendigen Informationen in einer Datei festlegen, ohne die Informationen für jede Seite wiederholen zu müssen.

Zudem gibt es weitere Änderungen in dieser Chrome-Beta-Version, etwa das Beacon-API oder Verbesserungen bei Scroll Offsets oder XMLHttpRequest-Progress-Event-Properties. Eine vollständige Übersicht über alle Features findet sich auf dem Chromium-Blog.

Aufmacherbild: Beta von Shutterstock / Urheberrecht: Tang Yan Song

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -