Java Museum: Java Magazin kostenlos im entwickler.kiosk lesen!

Kostenlose Testversion von Windows Azure

Kommentare

Scott Guthrie, Corporate Vice President bei Microsoft im Bereich Server and Tools Business, beschreibt in seiner Blog-Serie “Getting Started with Windows Azure”, wie man sich für eine 90-tägige Azure-Testversion

Scott Guthrie, Corporate Vice President bei Microsoft im Bereich Server and Tools Business, beschreibt in seiner Blog-Serie “Getting Started with Windows Azure“, wie man sich für eine 90-tägige Azure-Testversion registrieren kann. Diese Möglichkeit soll Windows-Azure-Neulingen den Einstieg in Microsofts Cloud-Computing-Plattform erleichtern.

Besucht man die Webseite www.windowsazure.de, befindet sich in der rechten oberen Ecke der Link “kostenlos testen”. Auf der sich öffnenden Seite werden alle Bedingungen und Funktion der 90-tägigen Testversion dargelegt. In der Probeversion sind 750 Serverstunden enthalten, ein 20-GB-Speicher mit 50.000 Speichertransaktionen, ein Limit der Datenübertragung von 20 GB für ausgehende und eine unbegrenzte Anzahl an eingehenden Daten. Auch der Zugriff auf die relationale Datenbank 1 GB Web Edition SQL Azure ist inbegriffen.

Zur Anmeldung genügt ein Windows LiveID Account, der im Anschluss auch dazu dient, den Windows Azure Account zu verwalten. Auch Kreditkarteninformationen muss man angeben, obwohl die Karte während der Benutzung der Testversion nicht belastet wird. Das Ausgabenlimit für Windows Azure ist nämlich für diese Zeit auf null US-Dollar festgelegt – so können Nutzer das kostenlose Ressourcenlimit nicht versehentlich überschreiten. Möchte man mehr Funktionen nutzen, als in der Probeversion enthalten sind, kann man das Ausgabenlimit gezielt deaktivieren bzw. erhöhen.

Autor

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag