SaaS-Anbieter erfinden sich neu - Session auf der BASTA! Spring

Video: Die wichtigsten Schritte in Richtung SaaS und Cloud
Kommentare

Wenn man sich ansieht, wie ein Unternehmen funktioniert, spricht man sehr häufig vom sogenannten Business-Model. In seiner Session auf der BASTA! Spring nahm sich Rainer Stropek ein solches Modell vor und zeigte beispielhaft auf, welche Auswirkungen das Konzept Software as a Service (SaaS) auf die Definition von Geschäftsmodellen hat.

SaaS ist ein Software-Distributionsmodell, bei dem die Software und die IT-Infrastruktur von einem externen IT-Dienstleister gehostet und für Anwender über ein Netzwerk bereitgestellt werden. Um erfolgreich von Lizenzvertrieb zu SaaS zu wechseln, reicht es nicht, ein paar virtuelle Maschinen (VMs) in der Cloud zu mieten und die eigene Software dort zu installieren. SaaS beeinflusst das Softwareunternehmen als Ganzes. Es ist ein Kulturwandel, der alle Prozesse verändert und neue Strukturen verlangt.

In seinem Vortrag auf der BASTA! Spring sprach Rainer Stropek (software architects gmbh) über die aus seiner Erfahrung wichtigsten Transformationsschritte, die Softwareanbieter beim Schritt in Richtung SaaS und Cloud beachten müssen. Die Softwareentwicklung spielt dabei natürlich eine wichtige Rolle. Seine Betrachtung geht jedoch darüber hinaus.

Schnell und überall: Datenzugriff mit Entity Framework Core 2.0

Dr. Holger Schwichtenberg (www.IT-Visions.de/5Minds IT-Solutions)

C# 7.0 – Neues im Detail

Christian Nagel (CN innovation)

Aufmacherbild: Businessman stepping up a staircase von Shutterstock / Urheberrecht: Blueguy

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -