RelayServer jetzt Open Source auf GitHub verfügbar

Zugang auf Unternehmensdaten ohne Cloud-Speicher und VPN
Kommentare

Launch auf der BASTA! Spring 2016: In ihrer Session zum Thema „Zugang auf Unternehmensdaten ohne Cloud-Speicher und VPN“ stellten Christian Weyer und Manuel Rauber den RelayServer vor. Ab sofort ist das Projekt Open Source auf GitHub verfügbar und soll den Zugang auf Unternehmensdaten ohne Cloud-Speicher und VPN ermöglichen.

Entwickler müssen sich heutzutage darauf einstellen, dass Anwender ihre moderne Businesssoftware auch auf mobilen Endgeräten wie Smartphones, Tablets und Co. nutzen wollen. Cross-Plattform-Ansätze helfen bei der Erstellung von Apps, die diesen flexiblen Nutzungsanspruch unterstützen. Die Frage bleibt aber, wie diese Client-Apps auf wertvolle und schützenswerte Unternehmensdaten zugreifen können. „Eine Datenhaltung in der Public-Cloud kommt in vielen Fällen einfach nicht in Frage, so cool Azure und Co. auch sein mögen“, sagt hierzu Christian Weyer (Thinktecture AG) aus eigener Erfahrung.

Launch auf der BASTA! Spring 2016

Gemeinsam mit Manuel Rauber (Thinktecture AG) demonstrierte er in seiner Session auf der BASTA! Spring, wie man lokale Unternehmensdaten aus modernen Apps heraus auch ohne Speicherung in der Cloud und Netzwerkinfrastruktur-Set-ups sicher bedienen kann. Das Ganze funktioniert mit dem RelayServer, einem neuen Projekt der Thinktecture AG, das die beiden live vor Ort als Open-Source-Projekt auf GitHub launchten.

RelayServer jetzt Open Source auf GitHub verfügbar

Der RelayServer soll über das HTTPS-Protokoll eine bidirektionale, sichere Kommunikation von Clients, mobilen Endgeräten und Applikationen mit On-Premises-Applikationen hinter Routern und Firewalls ermöglichen. Dabei findet eine zentrale Kontrolle und Auditierung der zulässigen Teilnehmer und der erlaubten Daten statt. Laut Weyer kommt der RelayServer ohne spezielle Libraries für den Client aus und funktioniert daher sowohl für Browser-Applikationen, Cross-Plattform-Apps als auch für native Apps.

Nutzer, die ihre Daten im lokalen Netzwerk abspeichern, sollen mithilfe des Projekts von Smartphones und Tablets mobil auf ihre Daten zuzugreifen können. Dazu muss der RelayServer in bestehende Anwendungen integriert werden.

Alle weiteren Infos zum Projekt gibt’s seit der BASTA! Spring auf GitHub.

Aufmacherbild: Computer network von Shutterstock / Urheberrecht: hywards

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -