Code Metrics PowerTool für Visual Studio 2013 erschienen
Kommentare

Einen Überblick über die Komplexität des eigenen Codes bekommt man in Visual Studio am besten über das Code-Metrics-Fenster. Mit dem 2011 veröffentlichten Code Metrics PowerTool funktioniert das jedoch

Einen Überblick über die Komplexität des eigenen Codes bekommt man in Visual Studio am besten über das Code-Metrics-Fenster. Mit dem 2011 veröffentlichten Code Metrics PowerTool funktioniert das jedoch auch von der Kommandozeile aus – auf diese Art hat man die Möglichkeit, die Metriken direkt in den Build-Prozess einzubauen.

Mit jeder neuen Version der Microsoft-Entwicklungsumgebung geht auch eine neue Version des Code Metrics PowerTools einher. Jetzt ist die aktuelle Version für Visual Studio 2013 erschienen. Wenn Sie das Tool schon einmal in Verbindung mit einer früheren IDE  genutzt haben, müssen Sie jetzt trotzdem die neue Version installieren.

Das Code Metrics PowerTool für Visual Studio 2013 steht ab sofort im Microsoft Download Center bereit.

Aufmacherbild: vintage carpenter’s folding rule over blue von Shutterstock / Urheberrecht: IgorGolovniov

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -