Content ist Papst
Kommentare

Die Berliner Medienagentur Sandoba stellt in einer Newsserie seine neue Version 2010.1 des Content-Management-Systems Contentpapst vor. Den ersten Beitrag widmet Sandoba den Neuheiten im Statistik-Modul,

Die Berliner Medienagentur Sandoba stellt in einer Newsserie seine neue Version 2010.1 des Content-Management-Systems Contentpapst vor. Den ersten Beitrag widmet Sandoba den Neuheiten im Statistik-Modul, der Datenverwaltung und den CP::Forms.

Das Statistikmodul soll eine stärkere Individualisierung ermöglichen, so dass sich u.a. die Anzahl der Einträge, der Statistiktyp und die Filterung vom jeweiligen Benutzer anpassen lassen sollen. Neu ist auch die Anzeige, die die „Seitenaufrufe pro Benutzer“ im zeitlichen Verlauf wiedergibt, außerdem sollen die Herkunftsländer der Besucher genauer aufgeschlüsselt werden.

Zusätzliche Möglichkeiten bieten sich dem Benutzer auch mit dem CP::Forms-Modul. Überarbeitet wurde vor allem die client- und serverseitige Formularüberprüfung, auch gibt es kleinere Nachbesserungen, wie die Anzeige hochgeladener Bilder als Thumbnails und eine Reduktion des CSS, um die Rechenzeit zu verringern.

In der Datenverwaltung wurden die Suchfunktionen überarbeitet, so dass sich Dateien jetzt auch ohne Angabe der Dateiendung suchen lassen. Außerdem kann man sich jetzt in der Übersicht der gefundenen Dateien alle Fundstellen innerhalb des Dokuments anzeigen lassen.

Wer bisher schon mit Contentpapst gearbeitet hat, kann die neue Version über das Updatetool herunterladen, Pakete für Neukunden sollen in naher Zukunft zur Verfügung stehen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -