CSSO: CSS Optimierung auch auf Struktur-Ebene
Kommentare

Stylesheets sind schon ein spezielles Stück Arbeit in der Entwicklung von Web-Anwendungen. Mit ihren redundanten Definitionen und den Regeln zur Spezifizität laden sie dazu ein, alles doppelt und dreifach

Stylesheets sind schon ein spezielles Stück Arbeit in der Entwicklung von Web-Anwendungen. Mit ihren redundanten Definitionen und den Regeln zur Spezifizität laden sie dazu ein, alles doppelt und dreifach zu schreiben. Nun gut, selten bedeuten diesen Redundanzen viel mehr als ein paar Bytes an Ballast, aber sie sind trotzdem hässlich, und handelsübliche Minimizer können sie nicht beseitigen.

Also kam der ordnungsliebende Ukrainer Vitaly Harisov auf die Idee für das Tool CSSO, was unverfänglicherweise für CSS Optimizer steht. Es durchkämmt eure Stylesheets auf strukturelle Doppelungen und soll damit gründlicher als manch anderer Optimierer arbeiten. Zu diesen Struktur-Arbeiten zählen:

  • Zusammenführen von Blöcken mit identlischen Selektoren
  • Zusammenführen von Blöcken mit identlischen Eigenschaften
  • Löschen überschriebener Eigenschaften
  • Löschen überschriebener Kurzschrift-Eigenschaften
  • Löschen sich wiederholender Selektoren
  • Teilweises Zusammenführen von Blöcken
  • Teilweises Trennen von Blöcken
  • Löschen des empty ruleset und der at-rule
  • Reduzieren der margin– and padding-Eigenschaften

Beispiele für jede der oben angeführten Regeln werden auf der Description Page geliefert. Das Tool wird bevorzugterweise via Node Package Manager installiert und in der Kommandozeile ausgeführt; es gibt aber auch einen Online-Optimizer. Der Code des CSSO liegt unter MIT-Lizenz auf GitHub.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -