Cyber-Vandalismus in Pakistan: Microsoft, Google und Apple lahmgelegt
Kommentare

Am Samstagmorgen wurden 284 pakistanische Websites lahmgelegt, darunter auch Microsoft.pk, Apple.pk, Google.com.pk und Yahoo.pk. Der Angriff ging zurück auf Veränderungen der DNS-Einträge der .pk-Domains.
Die

Am Samstagmorgen wurden 284 pakistanische Websites lahmgelegt, darunter auch Microsoft.pk, Apple.pk, Google.com.pk und Yahoo.pk. Der Angriff ging zurück auf Veränderungen der DNS-Einträge der .pk-Domains.

Die Hacker ersetzten die ursprünglichen Seiten durch ein Bild von zwei Pinguinen, die bei Sonnenuntergang über eine Brücke laufen. Darunter befindet sich der Slogan Pakistan Downed, darüber ein kryptisch wirkender türkischer Spruch.

Als Reaktion nahmen die meisten der betroffenen Website-Betreiber ihre Seiten offline. Surfte man in Pakistan zu Google.com, wurde man zu dieser Zeit nicht, wie sonst üblich, auf Google.com.pk weitergeleitet, sondern verblieb auf der internationalen Seite der Suchmaschine.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -