Das CSS3 Flexbox Model
Kommentare

Im Responsive Webdesign ist es wichtig, Inhalte flexibel gestalten zu können. Bisher haben Designer dabei auf die CSS-Float-Eigenschaften zurückgreifen müssen – doch es geht auch einfacher: mit dem CSS3 Flexbox Model.

Genau damit hat sich Peter Rozek auf der webinale 2014 in seiner Session Responsive Webdesign: Neue Möglichkeiten und Freiheiten mit dem CSS3-Flexbox-Modell beschäftigt.

CSS3 Flexbox

Flexbox ist ein CSS3-Layout-Modul, mit dem sich Inhalte flexibel und unabhängig von der Reihenfolge im Code in Reihen und Spalten anordnen lassen. Und obwohl es noch nicht die gewünschte Verbreitung genießt, gibt es bereits zahlreiche Anwendungsbeispiele aus der Praxis.

Obwohl Chris Coyier eine Tutorial-Tour erstellt hat, mit der man Flexbox in 5 Minuten zumindest kennenlernen kann, gibt es doch einiges zu entdecken und darüber zu erzählen. Und das möchten wir euch natürlich nicht vorenthalten.

Übrigens: Wer selbst damit experimentieren möchte, dem sei das Flexbox Cheatsheet ans Herz gelegt.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -