Das Micro-PHP-Verhör: Finkler im Podcast
Kommentare

In den letzten Wochen haben wir viel von Ed Finkler und seinem MicroPHP-Manifesto berichtet. In einem Podcast interviewt ihn Elizabeth Naramore zu der Kontroverse, die er ausgelöst hatte.

Angefangen

In den letzten Wochen haben wir viel von Ed Finkler und seinem MicroPHP-Manifesto berichtet. In einem Podcast interviewt ihn Elizabeth Naramore zu der Kontroverse, die er ausgelöst hatte.

Angefangen hatte es mit der Veröffentlichung des so genannten MicroPHP-Manifestos am dritten Januar im Funkatron Blog. Finkler kritisierte den Einsatz zu großer Werkzeuge für spezielle Szenarien. Fette Frameworks hält er für weniger effizient als ein selbstgebautes Micro-Framework. Bereits drei Tage später antwortete Anthony Ferrara , besser bekannt als ircmaxell, dass das MicroPHP-Manifesto nicht verallgemeinert werden dürfe. Oft würden aus kleinen Problemen größere, und dann müsse das Projekt mitwachsen. Dann gehe es mehr um gute Dokumentation als um schiere Sparsamkeit bei den Codezeilen. Passend dazu ergänzte Kris Jordan das Manifesto eine Woche später um Hinweise auf Anwendungslücken in PHP, die sich ohne ein Framework gar nicht schließen ließen. Letzendlich musste Finkler der Debatte eine Plattform bieten, also startete er eine FAQ-Seite zum MicroPHP-Manifesto.

Den Podcast, in dem MicroPHP-Manifesto-Autor Ed Finkler alles verbal Revue passieren lässt, gibt es als MP3 oder als OGG zum Download.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -