Maßgeschneiderte Testdaten mit Faker und Alice

Alice im Fakerland
Kommentare

Bei der Entwicklung datengestützter Webanwendungen stellt sich schnell die Frage nach passenden Testdaten – den so genannten Fixtures. Realitätsnah und zufällig verteilt sollten sie sein, gleichzeitig müssen sie der Geschäftslogik unterliegen und für Entwickler wartbar, skalierbar, leserlich und reproduzierbar zu laden sein. Zwei Bibliotheken meistern alle diese Anforderungen: Faker und Alice.

Sicherlich hat jeder Entwickler bereits auf vielfältige Art und Weise Testdaten für seine Applikationen erstellt und dabei vermutlich mehr als einmal eigene Verfahren erdacht, diese zu erzeugen und in die Datenbank zu laden. Mit einem Mix aus PHP-, SQL- und Shell-Skripten sowie der Datenhaltung in CSV-, XML- oder YAML-Daten ist natürlich alles möglich. Die Erstellung von Fixtures genießt aber oft wenig Priorität, und die Pflege und Erweiterung wird schnell lästig. Warum also keine professionelle Lösung nutzen, um in weniger Zeit ein besseres Ergebnis zu erhalten?

Den vollständigen Artikel finden Sie im PHP Magazin 3.15.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -