Entwickler Magazin 2.2012 – Es werde Dart!
Kommentare

Liebe Leserinnen, liebe Leser,
ist man heutzutage Entwickler, der sich für alle Bereiche interessiert, hat man es alles andere als leicht. Wohin man auch sieht – überall gibt es interessante Neuigkeiten zu vermelden. Der Markt boomt, über alle Systemgrenzen hinweg. Es spielt also keine Rolle mehr, auf welchem System man entwickelt; beste Chancen bieten sich einem überall.

Genau diesen Mix bieten wir Ihnen im Entwickler Magazin.
Überzeugen Sie sich selbst – alle Artikel finden Sie unten im Überblick. Darüber hinaus finden Sie alle Quellcodes, das Editorial, den Inhalt der Leser- und Profi-CD sowie den Bestell-Button auf der
href=“http://entwickler-magazin.de/zonen/magazine/psecom,id,17,ausgabe,489
,p,0.html“>Website.

Nicht vergessen: Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben – unter
href=“mailto:%20redaktion@entwickler-magazin.de“>redaktion@entwickler-magazin.de können Sie uns jederzeit erreichen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen auf Twitter (
href=“https://twitter.com/#!/entwicklermag“>@EntwicklerMag) und
Google+ (
href=“http://www.gplus.to/Entwickler“>www.gplus.to/Entwickler)
jederzeit Neuigkeiten rund um das Magazin sowie Insights aus der Redaktion.

Viel Spaß beim Lesen wünscht

Ihre Redaktion

Entwickler Magazin 2.2012


src=“http://entwickler-magazin.de/zonen/magazine/ausgaben/pspic/cover_thum
bnail/56/Cover_thum4f3231e7e3d84.jpg“ title=“Cover Entwickler Magazin 2.2012″ />

· Magazin · Development · Case Study · Datenbanken · Essentials · Web · Mobile

Erhältlich ab: 15. Februar 2012


Magazin

News/Eventkalender

Buchtipps

CouchDB
Keep calm & carry on von Tom Wießeckel

Microsofts 2012 von Tom Wießeckel

Die Gründerjahre sind vorbei Neue Anforderungen an die Softwarebranche von Torsten Zimmermann

Development

Mit dem Coprozessor auf Du und Du Kenntnisse über Interna und Arbeitsweise des numerischen Coprozessors können bei der Suche nach mysteriösen Gleitkommafehlern viel Zeit und Mühe ersparen. Der geneigte Entwickler profitiert aber auch bei Design und Optimierung numerischer Algorithmen davon. Dieser Grundlagenartikel soll helfen, das nötige Verständnis dafür zu entwickeln. von Jens Geyer

 

Die Welt auf dem Desktop Teil 2: OpenLayers im Zusammenspiel mit Delphi von Stefan Göppert

 

Titelthema


style=“font-size: 16px;“>Es werde Dart! Viele Jahre war JavaScript, doch dann blitze es ordentlich im Reich von Google (dort, wo die Schatten drohn), und seitem wird es … Dart.
Dieser Artikel wirft einen kritischen Blick auf die vermeintliche neue Browsergottheit. von Christian Grobmeier

 

Wenn die EDA mit dem MSMQ … Anwendungs-Refactoring zur Event-driven Architecture von Bernd Ott

 

Asteroidenhagel selbst gemacht Spieleentwicklung mit OpenCL von Alexander Rudolph

 

Case Study

Die eigene virtuelle Wolke Die Verlagerung von Rechenkapazität und Datenspeicher ins Internet ist besonders in der jüngsten Zeit sehr attraktiv. Wer die Möglichkeiten eines zentralen Managements der eigenen Server, gepaart mit einer einfachen und leistungsfähigen Virtualisierungssoftware nutzen möchte, könnte mit Virtual-Core fündig werden. von Thomas Bär

 

Wider die Datenflut Mobilfunkunternehmen rüsten angesichts der Datenexplosion auf von Marc Homsy

Datenbanken

Kolumne: Basement Tapes Alles in den Hauptspeicher von Rudolf Jansen

 

It’s personal: gepflegt speichern Persönliche Daten der Nutzer eines Softwaresystems sind zu speichern.
Meist geschieht das direkt auf dem Gerät, auf dem die Anwendung ebenfalls installiert ist. Da es sich nur um einen kleinen Teil der gesamten Datenmenge handelt, wird Ihnen von Softwarearchitekten oft keine besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Ein fehler, dem Sie mit diesem Artikel aus dem Weg gehen können. von Dmitry Poloyko

 

Essentials

Zahlenspiele Dieser Bericht soll Magiern, Mathematikern und Informatikern zugleich dienen. Mit externen Bibliotheken verschafft man sich Zugang zur Kalkulation großer Zahlen, und viele Systeme wie Kryptologie, Astrologie oder Umweltsimulation nutzen vermehrt große und in der Regel auch ganze Zahlen. Lassen Sie sich vom Umfang der schieren Unendlichkeit überzeugen. von Max Kleiner

 

Web

28C3: Eine Konferenz, viele neue Angriffe Neues rund um die Web Security von Carsten Eilers

Mobile

RIA goes Mobile Mit Webapplikationen kommt man auf jede mobile Plattform, ohne eine eigene native App entwickeln zu müssen. Dieser Artikel beschreibt das Konzept einer Sencha-Touch-App und bietet den Einstieg in die Arbeit mit dem Framework von Juri Urbainczyk

 

bada 2.0
Neues aus Korea von Tam Hanna

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -