MariaDB 10.0 steht vor der Tür und bündelt Daten via Multisource Replication
Kommentare

10? MariaDB 10.0 wird der Nachfolger von 5.5? Ja, der MySQL-Urvater Michael Widenius alias Monty wird einen Versions-Quantensprung wagen, nachdem die 5.x-Serie stets auf Forks von synchronen MySQL-Versionen

10? MariaDB 10.0 wird der Nachfolger von 5.5? Ja, der MySQL-Urvater Michael Widenius alias Monty wird einen Versions-Quantensprung wagen, nachdem die 5.x-Serie stets auf Forks von synchronen MySQL-Versionen basierten. Da Oracle aber mit dem GA-Release von MySQL 5.6 aus Sicht von Monty zu lange auf sich warten lässt, preschen er uns seine Kollegen jetzt mit MariaDB 10.0 vor. Falls MySQL 5.6 dann irgendwann erscheinen sollte, dürfen wir mit MariaDB 11 rechnen, das sämtliche Features von MySQL 5.6 einschließen soll.

Heute wurde bekannt, dass MariaDB 10.0 Multisource Replication nativ unterstützen wird. Monty hat dazu einen Patch erweitert. Damit lassen sich Szenarien lösen, wie das Zusammenfassen von Daten, die über mehrere Master in Partitionen verteilt liegen; oder das Erstellen eines zentralen Backups von diversen Datenbanken auf mehreren MySQL-/MariaDB-Servern. Die Syntax erläutert Monty in der Knowledge Base.

Die Multi-source Replication wird zusammen mit MariaDB 10.0 schon bald zum Download bereitstehen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -