MySQL 5.6: Details zum neuen NoSQL-Access
Kommentare

Im Interview mit Roberto V. Zicari erklärt MySQL Vice President Tomas Ulin unter anderem, wie der NoSQL-Access auf die jüngste Iteration der Open Source Datenbank funktioniert. So erklärt er, dass MySQL

Im Interview mit Roberto V. Zicari erklärt MySQL Vice President Tomas Ulin unter anderem, wie der NoSQL-Access auf die jüngste Iteration der Open Source Datenbank funktioniert. So erklärt er, dass MySQL 5.6 Key-Value-Interaktionen mit InnoDB über das Memcached-API zulässt. Im Wortlaut erklärt Ulin:

Implemented via a new Memcached daemon plug-in to mysqld, the new Memcached protocol is mapped directly to the native InnoDB API and enables developers to use existing Memcached clients to bypass the expense of query parsing and go directly to InnoDB data for lookups and transactional compliant updates. With MySQL 5.6, developers can now commingle the „best of both worlds“ with fast key-value look up operations and complex SQL queries to meet user and application specific requirements.

Mehr Details dazu gibt es im MySQL-Blog. Den Rest des Interviews findet Ihr bei ODBMS Industry Watch, dem Blog von Roberto V. Zicari.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -