MySQL Cluster 7.2.10 mit mehr QA-Tools
Kommentare

Verbesserte Vermittlung zwischen den Servern, neue Funktionen in der Netzwerk-Datenbank (NDB) und etliche Bugfixes machen einen Blick auf das Update des MySQL-Clusters auf Version 7.2.10 lohnenswert.
Oracle

Verbesserte Vermittlung zwischen den Servern, neue Funktionen in der Netzwerk-Datenbank (NDB) und etliche Bugfixes machen einen Blick auf das Update des MySQL-Clusters auf Version 7.2.10 lohnenswert.

Oracle hat in der jüngsten Iteration der NDB-Engine die Tabellen transporters und counters um weitere Spalten ergänzt, womit sich Admins gezielter auf Fehlersuche begeben können, falls es zu Transport Overloads oder Problemen mit der Allozierung des Sendepuffers kommt.

Des Weiteren wurden neue Diagnosemöglichkeiten für die Datenverteilung und Datenbank-Arbitration geschaffen. Diese lassen sich in drei neuen Tabellen membership, arbitrator_validity_detail und arbitrator_validity_summary in der ndbinfo-Datenbank einsehen.

Überdies hat Oracle am MySQL Cluster einige Fehler ausgemerzt. So wurden Macken im Job Scheduler bei Multithreaded-Anwendung beseitigt, und andere Stabilitätsprobleme im Alltag wurden behoben. Weitere Details dazu könnt Ihr im Changelog nachlesen. Zum Download der GPL-Version gelangt Ihr über MySQL.com.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -