Neue EXPLAIN-Features in MySQL 5.7
Kommentare

Kaum hat MySQL 5.6 das Nest verlassen, wird schon über den Nachfolger orakelt. Auch wenn noch niemand weiß, wie viel Zeit diesmal zwischen den Feature Releases der kostenlosen SQL-Datenbank verstreichen

Kaum hat MySQL 5.6 das Nest verlassen, wird schon über den Nachfolger orakelt. Auch wenn noch niemand weiß, wie viel Zeit diesmal zwischen den Feature Releases der kostenlosen SQL-Datenbank verstreichen wird, stellt der Oracle-Mitarbeiter Morgan Tocker bereits zwei neue Fähigkeiten von MySQL 5.7 vor.

Der erste neue Befehl erweitert die Funktionalität des EXPLAIN-Kommandos. Das mit MySQL 5.7 ins Haus stehende EXPLAIN FOR CONNECTION soll euch künftig zeigen, wie es sich mit dem Ausführungsplan eines Querys in einer festgelegten Verbindung verhält. Dies soll insbesondere dann interessant werden, wenn sich solche Pläne aufgrund unterschiedlicher Input-Parameter, Daten oder Transaktions-Kontexte ändern. Bei langsamen Querys kann man somit auch herausfinden, ob geänderte Optimizer-Statistiken daran schuld sind.

Der EXPLAIN-Befehl wird in MySQL 5.7 Ausführungskosten als numerischen Wert ausgeben. Anderweitig automatisch getroffene Optimizer-Entscheidungen sollen damit ein wenig transparenter werden. Insbesondere Datenbank-Admins wird damit ein wichtiges Analysewerkzeug an die Hand gegeben, um Optimierungsentscheidungen anhand von nachvollziehbaren Messwerten zu treffen.

Wer sich die Beispiele zu den neuen MySQL-5.7-Features ansehen möchte, dem sei der Blog-Post von Tocker ans Herz gelegt. Wer MySQL 5.7 selbst testen möchte, der kann ein Development Release des MySQL Community Servers bei Oracle herunterladen.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -