phpMyAdmin 4.0 erfindet sich neu und bleibt sich treu
Kommentare

Im Gespräch mit Michal Čihař erfahren wir mehr über die Zukunft des Datenbank-Verwaltungstools phpMyAdmin. Erst kürzlich ist die Alpha-Version des vierten Release erschienen. Wir befragten

Im Gespräch mit Michal Čihař erfahren wir mehr über die Zukunft des Datenbank-Verwaltungstools phpMyAdmin. Erst kürzlich ist die Alpha-Version des vierten Release erschienen. Wir befragten den Teamleiter, was PHP-Entwickler in kommenden Versionen erwarten können.

PHP Magazin: Im heutigen Alpha-Release habt Ihr Verbesserungen in der Benutzeroberfläche und in der Dokumentation angekündigt. Was erwartet uns noch in naher Zukunft?

Michal Čihař: Wir planen keine weiteren Features in Version 4.0 und beschränken uns größtenteils auf das Bugfixing. Der 4.0-release ist ein ziemlich großer Schritt, da fast die gesamte Code-Basis berührt werden musste. Also rechnen wir auch mit so einigen Problemen.

PM: Was plant Ihr langfristig mit phpMyAdmin? Könnt Ihr in Version 4.0 manchen Benutzerwünschen nachkommen und Probleme lösen, die in Versionen 3.x liegengeblieben waren?

Čihař: phpMyAdmin liefert eine der am längsten erwarteten Änderungen seit seiner Einführung: Es nutzt keine Frames mehr. Außerdem nutzen wir jetzt intensiv JavaScript und AJAX, was phpMyAdmin ansprechbarer und benutzerfreundlicher macht als je zuvor.

Derzeit haben wir keine langfristigen Pläne, da unser Hauptaugenmerk darauf lag, 4.0 releasefertig zu bekommen. Sicherlich wird noch mehr Code Refactoring und -Cleanup nötig werden. Und in naher Zukunft werden wir die Liste der Feature Requests ansehen und in naher Zukunft eine Roadmap erstellen. Tatsächlich brauchen wir einen klaren Ausblick für die Studenten des Google Summer of Code.

PM: Wie beeinflussen die immer populärer werdenden NoSQL-Datenbanken die Relevanz Eures Tools?

Čihař: Wir hatten nie vor, verschiedene SQL-Datenbanken zu unterstützen. Und dies ordnen wir derselben Kategorie zu. phpMyAdmin ist so low-level, sodass wir eine umfangreiche Abstraktionsschicht erstellen müssten, um NoSQL zu unterstützen. Die einzigen anderen Datenbanken, die wir derzeit unterstützen, sind die MySQL-Forks Drizzle und MariaDB, da sie sich noch eng genug an die MySQL-Spezifikationen halten.

Michal Čihař ist einer der beiden phpMyAdmin Teamleiter. Seit über zehn Jahren arbeitet er an dem Projekt mit. Aktuell kümmert er sich hauptsächlich um Sicherheitslücken und Infrastruktur (Wiki, Demo Server, Translation Server). Überdies hat er das Tool Weblate geschrieben, ein Übersetzungssystem nach Vorbild des Versionskontrollsystems Git.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -