JSON-Objekte mit XPath-Expressions durchsuchen

DefiantJS
Kommentare

Will man umfangreiche JSON-Strukturen abfragen, wirkt sich das häufig auf die Performance aus und stellt Entwickler oft vor eine Herausforderung.

Eine vielgenutzte Lösung ist es, Loops zu kodieren, die JSON parsen und die zum Query passenden Daten identifizieren. Einfacher geht es allerdings mit der JavaScript-Library DefiantJS, mit der globale JSON-Objekte mit XPath-Expressions durchsucht werden können. Bei den Webappers wurde die Library vorgestellt.

Nutzung von DefiantJS

DefiantJS bietet zahlreiche nützliche Features, die das Ausführen einer Suche auf JSON-Objekten vereinfachen. Dazu gehört beispielsweise die Snapshot-Suche, die die Suchperformance im Vergleich zu einer regulären Suche deutlich beschleunigt. Sie können beispielsweise mit Web Workers erstellt werden, was für eine reibungslosere User Experience sorgt und sich vor allem für den Umgang mit großen Datenmengen anbietet. Zudem ermöglicht DefiantJS das Schreiben und Hinzufügen logischer Templates mit Technologien wie XSLT und XPath.

Der Vorteil bei der Nutzung von XPath anstatt anderer Lösungen ist auch die umfangreiche Dokumentation, die die Arbeit damit vereinfachen kann. Durch die Standardisierung der Sprache ist zudem der Browser-Support sehr gut.

Auf der Projekt-Website von DefiantJS finden sich viele weitere Informationen sowie Nutzungsbeispiele und Demos der JavaScript-Library. Zudem gibt es dort eine Übersicht über die zahlreichen Methoden zur Datenauswahl, die die Library von Haus aus mit sich bringt. Ebenso steht sie dort auch zum Download zur Verfügung.

Aufmacherbild: Magnifying glass showing json word on grey background von Shutterstock / Urheberrecht: wavebreakmedia

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -