Delve bringt Social Working in Office 365
Kommentare

Anfang März hat Microsoft auf der SharePoint Conference in Las Vegas sein Projekt Oslo vorgestellt, das Social-Working-Funktionen in Office 365 integriert. Dieses Projekt wurde nun in „Delve“ umbenannt

Anfang März hat Microsoft auf der SharePoint Conference in Las Vegas sein Projekt Oslo vorgestellt, das Social-Working-Funktionen in Office 365 integriert. Dieses Projekt wurde nun in „Delve“ umbenannt und wird ab sofort an Office-365-Business-Kunden ausgeliefert.

Delve bietet eine neue Art des Abrufs relevanter Informationen. Dabei werden in einem kartenbasierten System nur jeweils die Informationen angezeigt, die die jeweilige Person betreffen – basierend auf ihrer Arbeit und ihren Kontakten. Delve funktioniert nach dem Motto „Wenn eine Information wichtig ist, wird sie ihre Zielgruppe erreichen.“

Delve powered by Office Graph

Betrieben wird Delve vom Office Graph, der die relevanten Informationen mittels verschiedener Machine-Learning-Techniken ermittelt, indem er Beziehungen zwischen Menschen, Inhalten und Aktivitäten verarbeitet. Dafür bezieht er Inhalte aus E-Mails, OneDrive for Business, SharePoint Online und Yammer ein. Demnächst sollen weitere Quellen wie E-Mail-Anhänge, OneNote und Lync integriert werden.

Folgendes Video gibt einen ersten Einblick in die Funktionsweise des Office Graph:

Diese Office-365-Kunden bekommen Delve

Delve ist vorerst in den Plänen Office 365 Enterprise E1 bis E4 enthalten, entsprechend auch in A2 bis A4 für Academic- und G1 bis G4 für Government-Kunden. Ab Januar 2015 wird Delve dann auch für Kunden von Office 365 Business Essentials, Business Premium, Small Business, Small Business Premium und Midsize Business verfügbar sein.

Das neue Tool wird phasenweise ausgeliefert, wobei es zuerst diejenigen bekommen, die sich dafür entschieden haben, Office 365 Service Updates sofort bei Erscheinen zu erhalten. Anschließend erhalten es alle Kunden mit dem Standard-Release-Modell.

Mary Jo Foley hat darüber hinaus bei Microsoft nachgefragt, wie es mit dem Delve-Support außerhalb von Office 365 aussieht und erfahren, dass das Social-Working-Tool 2015 mit APIs ausgestattet werden soll, die eine breitere Verwendung ermöglichen. Details zum genauen Zeitplan sollen derzeit allerdings noch nicht mit der Öffentlichkeit geteilt werden.

Aufmacherbild: Group of Multiethnic Busy People Working in an Office von Shutterstock / Urheberrecht: Rawpixel

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -