Der Dodo kommt
Kommentare

Sich nach einem „kapuzentragenden Nachtvogel“ zu benennen, mag eine gewagte Entscheidung gewesen sein, dass man unter der Haube jedoch einiges zu bieten hat, möchte das kommende Release des TangoCMS,

Sich nach einem „kapuzentragenden Nachtvogel“ zu benennen, mag eine gewagte Entscheidung gewesen sein, dass man unter der Haube jedoch einiges zu bieten hat, möchte das kommende Release des TangoCMS, Codename „Dodo“ (daher der Vogelvergleich) bereits jetzt mit einem ersten Alpha-Release beweisen.

Einen großen Teil ihrer Arbeit haben die Developer dabei in ihr Media-Modul gesteckt – hier können neuerdings gleich mehrere Files auf einen Schlag per ZIP-File hochgeladen werden und der integrierte Videoplayer unterstützt künftig auch 16:9-Formate sowie HD-Videos. Auf Basis des Flowplayer integriert, sollen auch iPhone- und iPad-Nutzer bei Flashvideos nicht mehr ausgeschlossen werden, da diese ihre Videos über den integrierten QuickTime-Player werden abrufen können.

PHP-Entwickler selbst dürfen sich mit dem kommenden TangoCMS 2.6.0 zudem auf eine erweiterte CLI-Unterstützung freuen. Hier wurde das dem CMS zugrunde liegende Zula Framework soweit ausgebaut, dass sich Stateless Requests künftig auch direkt über das CLI an jeden beliebigen URL weitergeben lassen können. Zudem sollen sämtliche die Config-Files künftig mit nur einem CLI-Kommando upgraden lassen, was sich vor allem bei mehreren TangoCMS-Installationen angenehm bemerkbar machen soll.

Bis zum finalen Dodo-Release haben die Entwickler noch etwas Weg vor sich, anschließend sollen sich Anwender jedoch über den neuen i18n-Support, ein neues Mailing-Modul für den Versand an ausgewählte Nutzergruppen oder ein neues Captcha-System freuen dürfen, dass die generierten Bilddaten nicht mehr physikalisch auf dem Server speichert – wovon gerade High-Traffic-Seiten profitieren dürften.

Unsere Redaktion empfiehlt:

Relevante Beiträge

Meinungen zu diesem Beitrag

X
- Gib Deinen Standort ein -
- or -